Home Tiffanytechnik Tiffany - Projekte Mosaiktechnik Fusing Fusing - Projekte Bildergalerie Videos Linkliste Kontakt Impressum Datenschutz DOGLASOB
© DOGLASOB 2013 - 2018

Reperatur - so geht’s

Reperatur von Tiffanyobjekten

Vor dem Zerlegen des Glasobjektes werden die Konturen auf Papier übertragen. Für die defekten Glasteile werden Schablonen angefertigt. Durchpausen auf Zeichenkarton. Soweit wie möglich wird mit dem Lötkolben zuerst das Lötzinn entfernt. Anschließend wird die Kupferfolie entfernt. Die Schablone wird aus dem Zeichenkarton ausgeschnitten. Das gleiche Glas ist nicht mehr vorhanden um die defekten Glasteile 1 : 1 zu ersetzen. Diese Glasteile sollen weiter verwendet werden. Der Entwurf und die Schablonen werden entsprechend angepasst. Die Schablonen werden auf das Ergänzungsglas übertragen und die Glasteile ausgeschnitten. Die ausgeschnitten Glasteile werden auf Passgenauigkeit überprüft. Die unveränderten Teile des Glasobjektes werden hinzugefügt. Die Glasteile werden mit Kupferfolie eingefasst und fixiert. Zum Schluss werden alle Teile verlötet und mit Patina und Antioxidationsmittel behandelt. Fertig.
© DOGLASOB 2015
DOGLASOB Home Tiffanytechnik Mosaiktechnik Fusing Bildergalerie Videos Linkliste Kontakt Impressum Datenschutz Home Tiffanytechnik Mosaiktechnik Fusing Bildergalerie Videos Linkliste Kontakt Impressum Datenschutz

Reperatur - so geht’s

Reperatur von Tiffanyobjekten

Vor dem Zerlegen des Glasobjektes werden die Konturen auf Papier übertragen. Für die defekten Glasteile werden Schablonen angefertigt. Durchpausen auf Zeichenkarton. Soweit wie möglich wird mit dem Lötkolben zuerst das Lötzinn entfernt. Anschließend wird die Kupferfolie entfernt. Die Schablone wird aus dem Zeichenkarton ausgeschnitten. Das gleiche Glas ist nicht mehr vorhanden um die defekten Glasteile 1 : 1 zu ersetzen. Diese Glasteile sollen weiter verwendet werden. Der Entwurf und die Schablonen werden entsprechend angepasst. Die Schablonen werden auf das Ergänzungsglas übertragen und die Glasteile ausgeschnitten. Die ausgeschnitten Glasteile werden auf Passgenauigkeit überprüft. Die unveränderten Teile des Glasobjektes werden hinzugefügt. Die Glasteile werden mit Kupferfolie eingefasst und fixiert. Zum Schluss werden alle Teile verlötet und mit Patina und Antioxidationsmittel behandelt. Fertig.
weiter mit Projekte